Mietkaution Rückzahlung Frist

Zahlreiche Vermieter verlangen von ihren Mietern eine Mietkaution, sie sichern sich damit ab. Endet das Mietverhältnis, muss der Vermieter dem Mieter die Mietkaution zuzüglich der aufgelaufenen Zinsen zurückzahlen. Sie haben jedoch nicht sofort, wenn Sie aus Ihrer Wohnung ausziehen, Anspruch auf die Mietkaution. Es kann einige Monate dauern, bis der Vermieter Ihnen die Mietkaution zurückzahlt.

Mietkaution Rückzahlung Frist nicht gesetzlich geregelt

Die Mietkaution Rückzahlung Frist ist nicht eindeutig gesetzlich geregelt. Dem Vermieter muss eine angemessene Zeit bleiben, um den Zustand der Wohnung zu prüfen und eventuell daraus resultierende Schäden reparieren zu lassen. Für die Reparaturkosten kann er sich an der Mietkaution bedienen. Solche Schäden muss er innerhalb von 6 Monaten geltend machen. Weiterhin hat er genügend Zeit, um eine Betriebskostenabrechnung zu erstellen. Sind Sie als Mieter Ihren Zahlungsverpflichtungen immer nachgekommen und haben Sie vor dem Auszug aus der Wohnung alle Schönheitsreparaturen ordnungsgemäß ausführen lassen, so hat der Vermieter keine Ansprüche mehr an Sie. In der Praxis dauert es meistens bis zu 6 Monaten, bis der Vermieter die Mietkaution an den Mieter zurückzahlt.

Wenn der Vermieter nicht zahlt

Zahlt der Vermieter die Kaution zuzüglich der Zinsen nicht nach 6 Monaten zurück, so können Sie Ihren Anspruch gegen ihn vor Gericht durchsetzen. Allerdings kann es mit der Nebenkostenabrechnung noch länger als 6 Monate dauern. Der Gesetzgeber räumt dem Vermieter dazu eine angemessene Frist ein, doch macht er keine zahlenmäßigen Angaben. Es kann oft mehr als ein Jahr dauern, bis der Vermieter eine Nebenkostenabrechnung erstellt. Er kann Ihnen jedoch die Mietkaution zurückzahlen und dann später eine Nebenkostenabrechnung an Sie schicken.